33. Tischtennis-Pokalturnier in Ilshofen (Platzierungen)

0

„So ebbes hemma noch net khott!“, stellte einer der Organisatoren des diesjährigen Tischtennis-Pokalturniers fest. In der Tat war mit einer so hohen Beteiligung nicht zu rechnen, zumal die Teilnehmerzahlen in den letzten Jahren rückläufig waren. Ausschlaggebend war, dass in diesem Jahr die Ausschreibung des Turniers im ganzen Verbandsgebiet Württemberg-Hohenzollern erfolgte. So kamen zum 33. Ilshofener Tischtennis-Pokalturnier insgesamt 259 Teilnehmer, doppelt so viele wie im Vorjahr. Am Samstag, dem 25. Mai spielten 105 Jugendliche und 10 Senioren um den Sieg. Am Sonntag waren 154 Erwachsene am Start. Die Teilnehmer kamen aus 100 verschiedenen Vereinen, meist aus Württemberg, aber auch aus dem benachbarten Baden und Bayern. 720 zum Teil hochklassige Einzel- und Doppelspiele mit bis zu 5 Sätzen! Besonders hart umkämpft war die zweitbeste Konkurrenz „Herren Turnierklasse B“. Hier siegte in fünf Sätzen Tobias Ponnath aus Hemmingen gegen Markus Klein aus Dornstadt. Spielende: Sonntagabend 22.12 Uhr!

Vom Veranstalter TSV Ilshofen erreichte Samuel Larsson bei den Jungen U11 im Einzel den 2. Platz.  Im Doppel wurde er zusammen mit seinem Bruder Nathanael Dritter. Mareike Böhm gewann zusammen mit Maren Bräuner von der SpVgg Gröningen-Satteldorf das Mädchen-U15-Doppel.

Bei den Damen C Einzel wurden Jugi Hensel und Tanja Meßmann Dritte. Die Doppel-Konkurrenz Damen C gewannen Nora Naundorf/Supawadee Hensel vor Lea Meßmann/Tanja Meßmann und Marion Gahm (Ilshofen)/Nina Bräuner (Satteldorf).

Karl Garimort, TT-Abteilungsleiter

Kommentare sind deaktiviert.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter zu machen und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.